Ursula Stark

Ursula Stark

1944  geboren an einem Pfingstmontag in Cabarz, heute Bad Tabarz in Thüringen

1950-1962  Schule bis zum Abitur in Königsee und Weißenfels

1962-1968   Studium an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar, der heutigen Bauhaus-Universität, mit dem Abschluss als Diplombaustoffingenieur.

1968-2009  Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität. Bis 1987 Lehr- und Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Strömungsmechanik, 1980 Promotion zum Dr.-Ing. auf diesem Gebiet und ab 1988 im Fach Aufbereitung von Baustoffen mit Spezialgebiet Partikelmesstechnik.

1997  Umzug nach Tiefurt, Beschäftigung mit der Fotografie. Zunächst um den neuen Wohnort kennenzulernen. Es entstanden erste Foto-Kalender als Geschenke für Familie und Freunde. Ab 2002 werden die Kalender in größerer Stückzahl erstmals auf dem Tiefurter Adventsmarkt und künftig jährlich dort angeboten. Jedes Jahr erhielt der Kalender ein neues Thema mit gezielt gemachten Fotos. Der Kalender für 2021 widmet sich dem in Tiefurt hinterlassenen Erbe der Weimarer Herzöge in Wort und Bild, Thema auch der gegenwärtigen Ausstellung im Galerieverlag Blueprint.

2013   Seit Gründung des Tiefurt Journals, das dreimal im Jahr erscheint, Mitarbeit in der Redaktion. Seit fünf Jahren Gestaltung des Titelblattes und der Rückseite mit eigenen Fotos. Weiterhin werden das Kalenderblatt erarbeitet sowie Fotos und Gestaltungsideen für viele andere Beiträge geliefert.

Im gleichen Jahr erscheint im Selbstverlag das Büchlein „TIEFURT Der malerische Ort im Ilmbogen“.

Foto: Sascha Margon

ausstellung no. 14: tiefurt und das erbe der weimarer herzöge

in ausstellung no. 14 des galerieverlags Blueprint. edition zeichnet frau
dr. ursula stark die beziehung der weimarer herzöge zu schloss tiefurt ab dem jahr 1775 nach und zeigt dabei, welche spuren ihres engagements dort heute immer noch zu finden sind. mit fotografien von schloss und park wird die geschichte der residenz auch visuell erfahrbar gemacht.

dr. stark studierte baustoffingenieurwesen in weimar und promovierte auf dem gebiet der strömungsmechanik. seit ihrem umzug nach tiefurt beschäftigt sie sich ausgiebig mit fotografie und hält dabei auch immer wieder schloss und park tiefurt fest. ihre fotos erscheinen drei mal jährlich im tiefurt journal und im tiefurt kalender, der jedes jahr auf dem tiefurter adventsmarkt angeboten wird.

bilder der vernissage

ihre produkte in unserem shop